Mehr Wasser trinken: So funktioniert’s

Mehr Wasser trinken: So funktioniert’s

Wir wissen zwar alle, wie wichtig es ist täglich viel zu trinken, vergessen es aber häufig. Hast Du Dir schon einmal eine App oder einen Wecker im Handy gestellt? Mit diesen kleinen Hilfen und Tricks trinkst Du täglich genügend Wasser

So schaffst Du es, mehr Wasser zu trinken

Unser Körper besteht zu großen Teilen aus Wasser. Deshalb ist es wichtig, täglich genügend zu trinken. Empfohlen werden zwei bis drei Liter pro Tag. Doch plötzlich kommt ein Meeting dazwischen oder die Kinder rufen und das Wasserglas wird zu Seite gestellt. Das muss nicht sein: Ich zeige Dir, wie die Wasserzufuhr ganz einfach funktioniert und Freude macht.

Überall im Haus eine Flasche Wasser

Das Wichtigste vergessen wir oft: Trinken. Beuge vor, indem Du zu Hause in jedes Zimmer eine Wasserflasche mit Glas stellst. So musst Du das Wasser nicht immer in jeden Raum mitnehmen und bist auch versorgt, wenn das Telefon klingelt. Denn einmal abgelenkt, kommt man so schnell nicht mehr weg. Umso wichtiger, Flüssigkeit zu sich zu nehmen. So sprüht Dein Körper wieder vor Energie!

 

Klein aber oho – Kleine Flaschen für unterwegs

Lege Dir eine Wasserflasche ins Auto oder nehme  für unterwegs eine leichte Plastikflasche mit. Die ist zwar immer noch schwer, erinnert Dich aber daran etwas zu trinken. Die Tasche wird erst dann leichter, wenn die Flasche leer ist und Du bist auch unterwegs bestens versorgt. Und ganz nebenbei sparst Du: Denn die Flasche aus dem Supermarkt ist günstiger als die aus der Bäckerei oder einem Kiosk.

Der Wecker im Smartphone

Stelle Dir einen Wecker. Nicht nur zum Aufstehen, auch zum Trinken. Am besten wählst Du einen Klingelton aus, der Dich gleich wissen lässt: An die Flasche, fertig, los. Denn unser Gehirn verbindet Aktionen und Töne. Wenn Dein Gehirn den Wasser-Ton hört, geht die Flüssigkeitszufuhr wie von selbst.

Dokumentarreihe: App

Es ist sinnvoll, wenn Du Dir aufschreibst wie viel Du am Tag getrunken hast. So kannst Du Deinen  Fortschritt am Anfang festhalten. Das geht ganz einfach mit einer App. Oft ist die App grafisch schön dargestellt, so dass der Eintrag Spaß macht. Tue es eine Planze gießt Du ja auch, wieso also nicht Deinen Körper.

Wasser mit Geschmack

Gebe ein bisschen Geschmack in das Wasser, dann trinkt es sich leichter. Minze, Zitrone oder Himbeeren. Das schmeckt nicht nur gut, sondern macht auch schön. Wasser ist eben nicht gleich Wasser. Und dieses Geschmackswasser kommst Du auch gut bei Freunden oder dem nächsten Brunch an.

Caution: Hot!

Wasser ist Dir zu kalt? Dann lasse es bei warmem Wetter draußen stehen oder noch besser: Brühe Dir  einen Tee auf. Denn Tee ist warm und in vielen Geschmacksrichtungen zu finden. Gegen Schlafstörungen oder Erkältung hilft er auch. Also kannst Du statt dem Glas Wasser abends auch eine Tasse Tee trinken.